Zwicky Süd

Auszeichnung Umsicht - Regards - Sguardi für Kraftwerk1

Auszeichnung Umsicht - Regards - Sguardi für Kraftwerk1
22.03.2017.

"Umsicht ist auch eine Sensibilisierung unserer Wahrnehmung, eine Inspirationsquelle. Inspiration, um die Menschen unseres Landes für den nachhaltigen Umgestaltungsprozess zu gewinnen und gemeinsam mit ihnen noch viele weitere zukunftsfähige, den Lebensraum beispielhaft gestaltende Werke erwachsen zu lassen." So definiert der SIA die Auszeichnung Umsicht - Regards - Sguardi. Kraftwerk1 hat mit Zwicky Süd diese Auszeichnung des SIA für die zukunftsfähige Gestaltung des Lebensraums erhalten. Das Fazit der Jury: "Bei der Kraftwerk1-Überbauung Zwicky Süd handelt es sich um ein weitsichtiges und integratives Projekt, das seinen Anspruch an soziale Innovation mit einer qualitativ hochstehenden Architektur unterstreicht - in räumlicher, gesellschaftlicher, technologischer und ökologischer Hinsicht. Die Jury würdigt die Arbeit als mutiges Experiment, dessen Zielsetzungen und Lösungsansätze als Modell für andere Vorhaben ähnlicher Art dienen können." Mit Link zum Film.
  Mehr

Zwicky Süd

Zwicky Süd am Swiss Photo Award

Zwicky Süd am Swiss Photo Award
07.03.2017.

Istvan Balogh ist mit seiner Fotoarbeit über das Zwicky Areal, welche er für die Zeitschrift HOCHPARTERRE gemacht hat, unter den drei nominierten für den Swiss Photo Award in der Kategorie Architektur. Wir gratulieren Istvan Balogh herzlich. Eröffnung der Ausstellung und Bekanntgabe der Gewinner ist am Donnerstag 16. März ab 18 Uhr in der Fotobastei.

Aktuell

Im Westen viel Neues - Zwei Veranstaltungen von Plattform Genossenschaften

Im Westen viel Neues - Zwei Veranstaltungen von Plattform Genossenschaften
01.03.2017.

Präsentation & Diskussion: Im Westen viel Neues am 17. März. 19-21 Uhr. Danach Apéro! Aktuelle Projekte von Westschweizer Genossenschaften. Im Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, 8004 Zürich. Exkursion zu Zürcher Genossenschaften am 18. März. Genossenschaften haben in Zürich eine über hundertjährige Tradition. Start in Schwamendingen. (nicht mehr anmelden! Ausgebucht).   Mehr

Aktuell

Genossenschaften - die bessere Alternative?

Genossenschaften - die bessere Alternative?
24.01.2017.

Seit der Wirtschafts- und Finanzkrise erfahren die Genossenschaften eine neue Wertschätzung. Ihnen wird zugetraut, dass sie achtsamer mit ihren Kunden, sprich Mitgliedern, und ihren Mitarbeitenden umgehen als profitorientierte Unternehmen. Gibt es eine spezifische Arbeits- und Mitgliederkultur in Genossenschaften? Was können Genossenschaften besser, was schlechter als profitorientierte Unternehmen? Wie zukunftsträchtig ist das Genossenschaftswesen? Referierende: Barbara Thalmann, Präsidentin und Vorstandsmitglied Wohnbaugenossenschaften Schweiz, Regionalverband Zürich und Prof. Dr. Johannes Rüegg, VR-Präsident Raiffeisen und Professor für Organization Studies an der Universität St. Gallen Mo. 6.2.2017, 19.00 - 20.30 Uhr Kulturhaus Helferei, Breitingersaal, Kirchgasse 13, 8001 Zürich Anmeldung: www.paulusakademie.ch/programm

Aktuell

Curry Stone Design Prize

Curry Stone Design Prize
17.01.2017.

Der Curry Stone Design Prize feiert seinen 10. Geburtstag. Zur Feier gibt es dieses Jahr deshalb den Social Design Circle. Eine aussergewöhnliche Gruppe von 100 Champions. Einer davon ist Kraftwerk1. Jeden Monat wird auf der Webseite www.currystonedesignprize.com eines dieser Siegerprojekte vorgestellt. Januar steht für "Should designers be outlaws?", Februar stellt die Frage "Is the right to housing real?" und März "Can design challenge inequality?".  Wer neugierig ist, abonniert den Newsletter.

Zwicky Süd

KTI-Projekt Interface Fassadenraum

KTI-Projekt Interface Fassadenraum
22.12.2016.

Aus der Architekturpsychologie ist bekannt, dass die Möglichkeit der individuellen Regulierung von Austausch und Rückzug zum Wohlbefinden der Bewohnenden, zur Vermeidung von Enge-Empfinden und damit zur Akzeptanz verdichteter Wohnformen beiträgt. Im Projekt "Interface Fassadenraum" werden deshalb Planungsempfehlungen zur Gestaltung und Förderung von "erweiterten Fassadenräumen" erarbeitet.  Ein Forschungsteam der Hochschule Luzern untersucht dazu zehn Fallbeispiele. Eines davon ist die Kraftwerk1 Siedlung Zwicky Süd. Dazu führt sie unter anderem Befragungen mit den Bewohner_innen durch. Am 20. Dezember fand deshalb eine Gesprächsrunde mit Bewohner_innen, die in verschiedenen Wohnungstypen leben, statt. Im Januar 2017 folgt eine Online-Umfrage. Ziel der Interviews ist es, die Wahrnehmung der Bewohnenden zur Gestaltung des erweiterten Fassadenraumes sowie die Absichten der Ersteller zu erfahren, um diese im Anschluss den Ergebnissen der baulichen Analysen gegenüber stellen zu können.
  Mehr

Aktuell

Journées de l'habitat partagé et accompagné

Journées de l'habitat partagé et accompagné
13.12.2016.

Für betreutes und begleitetes Wohnen gibt es in Europa die verschiedensten Formen: vom Alzheimerdorf bis zur inklusiven Lebensgemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung. Die dreitägige Konferenz JHAPA wird vom AFTC Alsace in Zusammenarbeit mit "Famille Solidaires" organisiert und lädt ein, diese Wohnformen weiter zu denken und konkrete Beispiele kennenzulernen. Julia Hofstetter, Kraftwerk1 und Claudia Tonini von der Stiftung Altried stellen am Donnerstag vor, wie in den Siedlungen Hardturm und Zwicky Süd eine inklusiv gelebte Nachbarschaft aussieht. Claudia Tonini dazu: "Die Neugierde und die Toleranz, welche die übrigen Genossenschafter_innen den beeinträchtigten Menschen entgegenbringen, machen es leichter, Berührungsängste abzubauen, soziale Kontakte aufzubauen und somit Zugehörigkeit zu spüren, was viel zur persönlichen Entwicklung der Menschen mit Beeinträchtigung beigetragen hat." JHAPA (Journées de l'habitat partagé et accompagné): 14.15.16. Dezember, Conseil de l'Europe, Strasbourg

Zwicky Süd

Goldener Hase für Zwicky Süd

Goldener Hase für Zwicky Süd
06.12.2016.

Rita Zürcher (Vorstand Kraftwerk1), Sandra Razic  (Soziokultur Kraftwerk1), Claudia Thiesen (Projektleiterin Kraftwerk1 Zwicky Süd) und Ilka Tegeler (Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich, bis 1.10. Projektleiterin Kraftwerk1 Zwicky Süd) feiern den Goldenen Hasen für Zwicky Süd. Eine Auszeichnung der Architekturzeitschrift Hochparterre.
Mehr

Hardturm

Raumtraum verhandeln

Raumtraum verhandeln
29.11.2016.

Die gemeinschaftlich genutzten Flächen der Siedlung Hardturm sollen nach 15 Jahren aufgefrischt werden. Das ist unser Ziel. Gemeinsam entwickeln wir Ideen für den Aussenraum und die Gemeinschaftsräume der Siedlung. Wir finden heraus, was wir für unser Zusammenleben brauchen, was sich bewährt hat und wo wir Anpassungen vornehmen wollen. Das können bauliche Änderungen, eine neue Aufteilung der Nutzungen, oder Anpassungen in der Gestaltung und im Betrieb im Erdgeschoss, auf dem Dach oder im Aussenraum sein. Der Beteiligungsprozess hat drei Teile und dauert ein halbes Jahr. Die Baupiloten moderieren diese Arbeit, die Bewohner_innengruppe Ha! begleitet den Prozess und stellt die Verbindung in die Siedlung Hardturm her.         Mehr

Aktuell

co-housing practices

co-housing practices
25.10.2016. Kraftwerk1

Andreas Wirz vertritt die Ideen und Erfahrungen von Kraftwerk1 an der Biennale in Venedig. Im Griechischen Pavillon diskutiert er mit anderen Expert_innen aus Zürich, Leipzig und Athen "Co-Housing Practices" für Athen.  Die Workshops haben das Ziel umsetzbare, genossenschaftliche Modelle für Athen zu entwickeln. Mehr

Aktuell

Open House Zürich

Open House Zürich
03.10.2016. Kraftwerk1

Jeweils Anfang Oktober öffnet Zürich für ein Wochenende seine Türen. Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und die Stadt neu zu entdecken. Kraftwerk1 hat an diesem Anlass in Zwicky Süd rund 400 Personen die verschiedenen Gross-WGs zeigen  können. Im Heizenholz haben Erika und Daniel rund sechzig Gästen in ihrer Gross-WG empfangen. Herzlichen Dank euch beiden! Mehr

Aktuell

Fachtagung: Freiwilligenarbeit in der Wohnhilfe. Kann das gut gehen?

Fachtagung: Freiwilligenarbeit in der Wohnhilfe. Kann das gut gehen?
15.09.2016.

Donnerstag, 29.9.2016, 13-17:00 Uhr Veranstalterin Caritas Zürich. Ort: Pfarreizentrum Liebfrauen, Zehnderweg 9, 8006 Zürich
Wohnen auf engstem Raum, schimmlige Wände und teure Mieten. Mit wenig Geld wohnt es sich mehr schlecht als recht. Freiwillige sollen Betroffenen nun aus der Wohnmisere helfen. Kann das gut gehen? In den letzten Jahren sind verschiedene Projekte entstanden, welche Wohnungssuchende mithilfe von Freiwilligen unterstützen. Was sind die Chancen und Risiken dieser Projekte? Und welchen Beitrag können sie leisten, um die Wohnungsnot finanziell Benachteiligter zu lindern? www.plattform-genossenschaften.ch