Herzliche Gratulation Andreas Hofer

29.01.2018

Andreas Hofer, Mitbegründer von Kraftwerk1 und Mitglied des Kraftwerk1-Ausschusses Siedlungsprojekte wird Intendant der IBA 2027. Dies hat der Aufsichtsrat der Internationalen Bauausstellung am Freitagabend einstimmig beschlossen. Andreas Hofer wird als Experte für neuartige Planungsstrategien und partizipative Siedlungs-Prozesse die künstlerisch-inhaltliche Leitung übernehmen. Wir freuen uns darüber sehr und danken Andreas Hofer für all die wertvolle und wichtige Arbeit, die er für Kraftwerk1 und die Genossenschaften in Zürich geleistet hat.

Genau 100 Jahre nachdem die europäische Architekten-Avantgarde in der Stuttgarter Weissenhofsiedlung ihr damals radikales "Wohnprogramm für den modernen Grossstadtmenschen" vorstellte, soll die Internationale Bauaustellung (IBA) 2027  ganz neue Antworten finden auf die Frage: Wie leben, wohnen, arbeiten wir im digitalen und globalen Zeitalter? Als Bauausstellung des Deutschen Werkbunds und der Stadt Stuttgart entstand 1927 am Stuttgarter Killesberg die Weissenhofsiedlung. Unter der künstlerischen Leitung von Ludwig Mies van der Rohe errichteten führende Vertreter des Neuen Bauens - darunter Le Corbusier, Walter Gropius, Hans Scharound und die Brüder Bruno und Max Taut - 21 Musterhäuser mit insgesamt 63 Wohnungen.  Die Siedlung gilt heute als eines der wichtigsten Vorbilder moderner Architektur. Internationale Bauausstellungen sind ein Instrument der Stadtplanung und des Städtebaus. Als Labor auf Zeit entwickeln sie soziale, ökonomische und ökologische Innovationen für den städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wandel.


Zurück zur Übersicht